Datenschutz im Unternehmen

GoBD-Richtlinie – Umsetzung

GoBD-Richtlinie Vorschau
Wir überprüfen alle Ihre Systeme vollständig auf GoBD-Konformität. Sprechen Sie uns an!

Informationen zur GoBD (PDF)


GoBD –
Die Pflicht zur gesetzeskonformen Archivierung.

Die GoBD regelt die Aufbewahrung aller handels- und steuerrechtlich relevanten Daten und Dokumente in elektronischer Form und betrifft alle Datenverarbeitungsysteme.
Zu den Ordnungsmäßigkeitsanforderungen der GoBD gehören:

  • Nachvollziehbarkeit
  • Vollständigkeit
  • Richtigkeit
  • zeitgerechte Buchungen und Aufzeichnungen
  • Ordnung
  • Unveränderbarkeit

Diese Grundsätze müssen laut Gesetz bei allen aufzeichnungspflichtigen Daten und Dokumenten für die festgelegte Aufbewahrungsfrist gewährleistet sein.

Was ist die GoBD?

GoBD steht für „Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff“. Sie gilt seit dem 01.01.2015. Zum 31.12.2016 endete die Schonfrist zur konsequenten Umsetzung der GoBD-Richtlinie des Bundesministeriums für Finanzen.

Betroffen sind alle buchführungspflichtigen Betriebe, die bei ihren unternehmerischen Prozessen auf EDV-gestützte Verfahren zurückgreifen und ihre gesetzlichen Buchführungs- und Aufzeichnungspflichten teils oder ganz in elektronischer Form erfüllen.
Weiterhin sind jene Steuerpflichtigen betroffen, die freiwillig Bücher führen und Bilanzen erstellen. Die Finanzverwaltung geht grundsätzlich davon aus, dass die allgemeinen Ordnungsvorschriften generell von jedem Unternehmer beachtet werden.

Was beinhaltet die GoBD?

Die GoBD regelt die Aufbewahrung der in elektronischer Form vorliegenden handels- und steuerrechtlich relevaten Daten in 184 Randzeichen.
Unternehmen müssen demnach sicherstellen, dass aufbewahrungspflichtige Unterlagen während der Dauer der Aufbewahrungsfrist jederzeit verfügbar sind, unverzüglich lesbar gemacht und maschinell ausgewertet werden können.
Aspekte wie "zeitnahe Belegarchivierung", "Lesbarkeit & Auswertbarkeit" und "Kriterien zur Dokumentation" geben einen Eindruck von der Komplexität der GoBD-Richtlinie.

Was bedeutet das für Unternehmen?

Von der GoBD-Richtlinie ist jedes Unternehmen betroffen, das einen digitalen Geschäftsverkehr durchführt. Wenn Angebote, Rechnungen, Handelsbriefe etc. digital verarbeitet werden, müssen Unternehmer handeln.
Folgende Systeme sollten dabei implementiert oder auf GoBD-Konformität geprüft werden:

  • E-Mail-Archivierung
  • Dokumenten-Management-System (DMS)
  • Warenwirtschaft
  • Backup
  • Kassensystem
  • Zeiterfassung

Wer das z.B. bei einer Betriebsprüfung geforderte Datenmaterial nicht liefern kann, weil die Archivierung oder das Datensicherungskonzept Lücken aufweist, wird vom Finanzamt mit einer – für Unternehmen meist sehr kostspieligen – Schätzung belegt.

Schützen Sie sich davor – wir sagen Ihnen wie! Nutzen Sie jetzt unsere praktische Checkliste zur GoBD (PDF).

Kontakt

mobilplus Systemhaus GmbH
Am Wüsteberg 3
D-01723 Kesselsdorf
Tel.: +49 (0) 35204 270-270
Fax: +49 (0) 35204 270-470
E-Mail: systemhaus@mobilplus.de